Daniela Alfinito und Stefan Micha geben Stelldichein

27. Jul 2015

Es ist nicht immer nur Sonnenschein im Leben und in der Liebe: Ihre Gedanken dazu hat Sängerin Daniela Alfinito nun vertont. Ihr neues Album „Ein bisschen sterben“ präsentiert sie am 4. August um 11:30 Uhr im T.E.C. Erfurt auf Einladung von real,-. Dabei singt sie auch einige ihrer neuen Songs, die den Spagat zwischen Glücksgefühlen und traurigen Momenten beschreiben, ohne dabei die Hoffnung aus den Augen zu verlieren. Die Sängerin kommt nicht allein: an ihrer Seite Stefan Micha, der sein neues Album „Einmal lebenslang“ im Gepäck hat – und mit der Kollegin auch im Duett singen wird.

Das nunmehr dritte Werk von Daniela Alfinito hat besondere Väter. Immerhin haben ihr Vater Bernd Ulrich und ihr Onkel Karl-Heinz Ulrich daran mitgewirkt. Hinter den Namen verbergen sich die bekannten „Amigos“. Daniela Alfinito verstärkt bereits seit 2000 das populäre Musik Duo und begleitet die beiden bei ihren Konzerten. Da lag es nah, dass sich die gelernte Altenpflegerin auch einmal musikalisch selbstständig machen wollte. Das neue Album, Ende Mai erschienen, hat sich in den deutschen Charts auf Platz 5 platziert.

Daniela Alfinito macht seit ihrem siebten Lebensjahr Musik und erzielte den musikalischen Durchbruch als Solokünstlerin 2008 mit ihrem Debütalbum „Bahnhof der Sehnsucht“. Trotz ihrer Solokarriere und ihrer Zusammenarbeit mit den Amigos kommt die Familie nicht zu kurz: Alfinito ist seit 1995 verheiratet und hat einen Sohn.

Stefan Micha ist ebenfalls Familienmensch, und so hat der Titel seines neuen Musikprodukts „Einmal lebenslang“ dann unter anderem den positiven Bezug zum Zusammenhalt mit Frau und Kindern. Auch musikalisch hat Micha schon ein „Lebenslang-Ticket“ gelöst, denn den Titel des Siegers beim großen Deutschen Volksmusik-Wettbewerbs 2014 im Deutschen Musikfernsehen kann ihm niemand mehr nehmen.