Emanuel Michael neuer Center Manager im T.E.C. Erfurt

24. Aug 2010

Handel ist bekanntlich Wandel

Eine Veränderung zeichnet sich jetzt auch im T.E.C. Erfurt ab: Zum 1. September verlässt der langjährige Center Manager des Einkaufszentrums, Michael Weber, seine Wirkungsstätte und macht Platz für Nachfolger Emanuel Michael. Weber geht mit einem lachenden und weinenden Auge: „Ich habe gern in Erfurt gearbeitet und mich im T.E.C. sehr wohl gefühlt. Nun aber reizen mich neue berufliche Herausforderungen.“

Wohl vertraut mit allen Facetten des Handels und Centermanagements ist auch Emanuel Michael, der schon das City Center Eisenhüttenstadt und das TKC-Einkaufscenter in Cottbus leitete: „Ich habe ja die überwiegende Zeit meines Berufslebens im Einzelhandel zugebracht“, sagt Michael, der zuletzt Geschäftsleiter eines SB-Warenhauses war. Der 48-jährige Familienvater von zwei Kindern wohnt zurzeit noch in Leezen bei Schwerin, doch die Familie wird schon bald nach Erfurt umziehen. Der Hochschulingenieur hat sich für die neue Aufgabe in Erfurt viel vorgenommen. „Zuerst aber will ich mich bei allen Mietern des Centers vorstellen und sie kennen lernen. Ich freue mich auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit.“

Zum Alltag des Center Managers gehört ein dickes Aufgabenpaket: Er ist zuständig für den reibungslosen Tagesablauf, angefangen von der Sauberkeit des Centers und der Parkplätze bis zur Einhaltung der Wartungs- und Instandhaltungsaufgaben an Gebäude und Technik. Das Centermanagement kümmert sich aber auch um die Durchführung von Schönheitsreparaturen, die Sicherheit und die verwaltungstechnische Abwicklung. Hierbei wird Emanuel Michael durch sein Sekretariat und Mitarbeiter der Haustechnik unterstützt.

Damit das T.E.C. Erfurt sich jederzeit auch nach Außen im rechten Licht präsentiert, organisiert der Manager gemeinsam mit den Geschäftsführern der Werbegemeinschaft Centerevents oder auch eine ansprechende Dekoration des Centers. „Unser Ziel ist es, die Aufenthaltsqualität unserer Besucher ständig zu verbessern, damit sich jeder wohl fühlen kann und gern wieder kommt“, freut sich der neue Mann auf seinen Start im T.E.C. Erfurt.