Für Kinder aus Erfurt trägt der Wunschbaum Früchte

25. Nov 2011

T.E.C. Erfurt bittet Kunden um Geschenke

Bäume können auch im Winter Früchte tragen, vor allem, wenn es sich dabei um Wunschbäume handelt. Ein solcher schmückt jetzt den Kassenbereich des Real SB-Warenhauses im T.E.C. Erfurt. In den kommenden Wochen sollen an dem großen Tannenbaum viele besondere Blätter hängen, denn zum Fest der Liebe können die Erfurter wieder Herz zeigen. Wer benachteiligten Kindern am Heiligen Abend eine kleine Freude bereiten will, kann eine Wunschkarte vom Baum pflücken und mit dem Kauf eines kleinen Geschenks für große Freude zu Weihnachten sorgen. In den vergangenen Tagen haben die Jungen und Mädchen des Albert-Schweitzer-Kinderdorfes ihre liebevoll gestalteten Wunschzettel an den Zweigen aufgehängt. Nun bittet das T.E.C. Weihnachtsmänner und Christkinder um tatkräftige Hilfe, damit auch jeder Wunsch erfüllt werden kann.

Bereits zum 5. Mal veranstaltet Real die weihnachtliche Hilfsaktion und appelliert auch in diesem Jahr an seine spendablen Besucher: „Die Wünsche der Kinder sind bescheiden und sicher leicht zu erfüllen. Was die Jungen und Mädchen aufgeschrieben oder gemalt haben, lässt sich beim Einkaufsbummel in unserem Geschäft leicht finden. Ob eine Puppe, CD oder ein Ball, die Träume der Kinder bleiben in einem bezahlbaren Rahmen“, so Geschäftsleiter Hans-Ludwig Wenke.

Festliche Gaben kommen pünktlich an

Zusammen mit einer persönlichen Grußkarte wird das Geschenk dann am Service Center eingesammelt. So verliert der Baum von Tag zu Tag seine „Blätter“, während der Sack mit den Geschenken immer praller gefüllt wird.  Kunden, die die Aktion mit Geschenken unterstützen, erhalten als Dankeschön von Real ein Vorteils-Couponheft im Wert von 25 Euro.

„Wir sind sicher, dass unsere Kunden sich gerne an der Aktion beteiligen“, sagt Center Manager Emanuel Michael. Die Wunschkarten hat der Real Geschäftsleiter Wenke persönlich im Albert-Schweitzer-Dorf vorbeigebracht. Rund 40 Kinder haben sie bemalt oder beschrieben und jetzt gemeinsam mit ihren Betreuerinnen am festlich dekorierten Weihnachtsbaum befestigt.

Real  sorgt dafür, dass die Gaben rechtzeitig zum Fest bei den Kin-dern ankommen. Bis zum 19. Dezember können Geschenke abgegeben werden, am 22. Dezember wird die Geschäftsleitung von Real den Sack im Kinderdorf vorbeibringen. Die Heimleitung freut sich über die Initiative des Einkaufszentrums: „Es tut den Kindern gut, wenn sie spüren, dass es Menschen gibt, die an sie denken. Gerade zu Weihnachten sind viele allein und bekommen fast gar nichts geschenkt. Daher schon jetzt ein herzliches Dankeschön an die freundlichen Spender.“