Kochkrone der Regionen

15. Okt 2010

Juliane Raupach und Niels Winter vertreten das Thüringer Einkaufscenter Erfurt beim Bundesfinale in Schwerin. 13 Kandidaten kochen um die „Kochkrone 2010“

Es ist soweit: An diesem Wochenende wird das große „Kochkrone der Regionen“ Bundesfinale ausgetragen. Vom 14. – 16. Oktober 2010 dreht sich im Sieben Seen Center Schwerin alles um den letzten Kochwettbewerb 2010 und die qualifizierten Hobbyköche stehen bereits in den Startlöchern. Das Thüringer Einkaufscenter in Erfurt schickt mit Juliane Raupach und Niels Winter gleich zwei Finalisten ins Rennen. Sowohl die 24-jährige Restaurantfachfrau, als auch der 21-jährige Koch-Azubi setzten sich beim Centerfinale am 17. April 2010 gegen vier weitere ambitionierte Hobbyköche durch und treffen im großen Finale nun auf zwölf weitere Kandidaten aus ganz Deutschland. Denn jedes der 13 METRO Group Asset Management Einkaufszentren entsendet seinen Sieger in die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern. „Am Kochen fasziniert mich, dass es keine Grenzen gibt, es immer etwas Neues zu entdecken gibt und es nie langweilig wird. Der Gedanke der Beste gewesen zu sein, hat mich am meisten gefreut. Jetzt bin ich auf das Finale gespannt“, so Nils Winter. „Dass ich als Centersiegerin nach Schwein zum Finale fahren darf, hat mich am meisten gefreut“, sagte die Mutter eines Sohnes nach ihrem geteilten Platz eins. Dem Sieger winkt der Titel „Kochkrone 2010“ und eine Traumküche im Wert von 10.000 Euro von Küche&Co (inkl. Einbaugeräte von Siemens).

„Das T.E.C. steht geschlossen hinter unseren beiden Siegern. Für das Finale drücken wir Frau Raupach und Herrn Winter kräftig die Daumen. In unserem Center-Finale haben sich beide nicht aus der Ruhe bringen lassen und gezeigt, was sie können. Das gleiche wünschen wir ihnen nun auch für das Bundesfinale bei den Kollegen im Sieben Seen Center“, unterstützt Centermanager Emanuel Michael  „seine“ beiden Centersieger in Schwerin.

Unter Anleitung zweier Kochprofis treten die 13 Koch-Kandidaten in der 60 Quadratmeter großen, multifunktionalen Kocharena zunächst in drei Qualifikationsrunden an. Als Vorspeise wird die Lieblingssuppe sowie ein Hauptgericht wahlweise mit Schweine- oder Rinderfilet gezaubert werden. Eine fünfköpfige Jury – in der auch der ehemalige Sternekoch und Eventgastronom Hans-Peter Wodarz sitzt – ermittelt die beiden Erstplazierten einer jeden Runde, die dann in das große Bundesfinale am Samstag einziehen. Für die finale Koch-Runde 2010 hat das Team um Chefkoch Thomas Sampl folgendes Menü zusammengestellt:

Vorspeise: Sellerie-Apfelstrudel mit Walnuss-Schmand

Hauptgericht: Entenbrust an eigener Soße, Rotkohl und Kartoffelknödel

Dessert: Birnen-Pumpernickelstrudel an Vanille-Eis

Es ist also angerichtet für ein spannendes Finale

Nach sechs Monaten auf Tour endet eine der wohl größten Kochserien Deutschlands mit dem Finale vom 14. – 16. Oktober 2010. 13 Stationen, 90 Kochkurse, 320 Kochinteressierte und 1.253 Schüler – das ist die stolze Bilanz der „Kochkrone der Regionen“ 2010. Höhepunkt der Aktionswochen war der tägliche Kochwettbewerb mit dem großen Centerfinale am Samstag. Insgesamt 177 ambitionierte Hobbyköche gingen an den Start, um zu ermitteln, wer sich am Ende Deutschlands „Kochkrone 2010“ aufsetzen darf.

Mehr Details auf www.kochkrone.de oder www.siebenseencenter.de

 

Zeitplan für das Bundesfinale

Freitag, 15. Oktober 2010:

  9.30 – 12.00 UhrQualifikationsrunde I
  2.45 – 15.15 UhrQualifikationsrunde II
15.15 – 16.00 UhrScience Show zum Thema „Molekularküche“ mit dem Universum Bremen
16.00 – 18.30 UhrQualifikationsrunde III

 

Samstag, 16. Oktober 2010:

10.00 – 14.30 UhrFinale
14.30 – 15.15 UhrScience Show zum Thema „Molekularküche“ mit dem Universum Bremen
15.15 – 17.30 UhrShowkochen unter der Leitung von Sternekoch Hans-Peter Wodarz