NIC greift wieder nach den Sternen

14. Mär 2017

Er greift gerne nach den Sternen. Nach seinem Hit „Einen Stern, der deinen Namen trägt“ hat es NIC nun der „Weiße Stern von Alcunar“ angetan. Die brandneue Single stellt der Musiker am 21. März  um 10.30 Uhr im Rahmen einer Autogrammstunde im T.E.C. Erfurt vor. real,- präsentiert den Besuch des Künstlers.

Der gebürtige Duisburger und heutige Wahl-Essener hatte Mitte der 2000er Jahre die bis dahin völlig unbekannte Ballade „Einen Stern“ entdeckt und daraus die erste Discofox-Version gezaubert. Sie entwickelte sich auf allen Tanzflächen und Partys zum echten Ohrwurm. Seine Interpretation hielt sich 38 Wochen in den Top 100, davon 20 in den Top 10. DJ Ötzi und der eigentliche Vater des Songs, der Österreicher Nikolaus Presnik (Nik P.), legten dann die inzwischen mit vielen Auszeichnungen bedachte Erfolgsversion auf, die sich inzwischen mehr als 1,2 Millionen Mal verkauft und ihnen „Platin“ eingebracht hat.

Auch NIC, der den Song tanzbar gemacht hatte, wurde in dieser Zeit zu einem beliebten Gast auf den Bühnen und in den Medien. Der damals 26-jährige ausgebildete sozialpädagogische Helfer trat unter anderem bei Florian Silbereisen, im ZDF-Fernsehgarten, bei „Immer wieder sonntags“, in „Die Neue Hitparade“ oder der „NDR Bingoshow“ auf.  Er war dreimal für den Echo nominiert und  Interview-Partner in Fernsehen und Radio. Er absolvierte bis zu 300 Auftritte pro Jahr und hat sich in der Schlager- und Party-Szene etabliert.

Jetzt startet NIC einen musikalischen Neuanfang - gemeinsam mit Lebensgefährtin Ela, die auch sein Management übernommen hat. Mit „Weißer Stern von Alcunar“ hat er, ganz wie in seinen Anfängen aus einem unbekannten Song, diesmal aus einem Werbegag einen Tanzflächen-Hit gemacht. Und so hofft „NIC 2.0“ auf ein musikalisches Comeback 2017. Weil doppelt bekanntlich besser hält, legt er zum Comeback auch direkt noch einen drauf: So gibt es zusätzlich direkt den zweiten Teil vom weißen Stern mit dem Titel: „Immer noch in Alcunar“.