Tannenbäume
Weihnachtsbaumverkauf Rinke am T.E.C.
Wunschbaum
Gemeinsam mit real für Kinder spenden
14.12.2019
Tannenbäume
Weihnachtsbaumverkauf Rinke am T.E.C.

Was wäre Weihnachten ohne Tanne? Auch in diesem Jahr gibt es am T.E.C. Erfurt wieder einen Baumverkauf. Ob Nordmann, Fichte oder Edeltanne, die Firma Rinke hält für jede Größe, jeden Geschmack und Geldbeutel sicher das Passende bereit. Das sorgt fürs echte Weihnachts-Feeling! Der Baumverkauf findet bis zum 24. Dezember täglich (außer sonntags) auf dem Außengelände statt.

 

05.12.2019
Wunschbaum
Gemeinsam mit real für Kinder spenden

Ihre Wünsche sind bescheiden, bisher war die Hilfsbereitschaft stets umso größer. Auch in diesem Jahr bittet das T.E.C. Erfurt wieder seine Kunden, sich an der Wunschbaum-Aktion von real zu beteiligen. Was wünschen sich Kinder zu Weihnachten? Ein Tablet, eine Spielekonsole, Designerklamotten? Vielleicht viele von ihnen, aber nicht alle, wie die Initiative des SB Warenhauses seit nunmehr 13 Jahren zeigt. Für benachteiligte Kinder wird der Markt nun erneut seinen „Wunschbaum“ wachsen lassen. Direkt im Kassenbereich am Eingang real steht ein prächtig geschmückter Tannenbaum. Daran haben die Jungen und Mädchen des Albert-Schweitzer-Kinderdorfs aus Erfurt bemalte und beschriebene Wunschzettel mit der Hoffnung auf ein Weihnachtsgeschenk befestigt. Kunden und Gäste des Centers sind herzlich gebeten, einen der kleinen  Kinderträume zu erfüllen.

Wer „Christkind“ spielen möchte, kann sich einen Wunschzettel vom Baum pflücken und das gewünschte Geschenk  bei real im T.E.C. kaufen. Zusammen mit einer persönlichen Grußkarte wird es im Info Center von real eingesammelt. So verliert der Baum von Tag zu Tag seine „Blätter“, während der Sack mit den Geschenken und guten Wünschen der Spender immer praller gefüllt wird.

„Die meisten wünschen sich einfache Dinge wie warme Socken, Handschuhe, Puzzles oder Bücher“, sagt real Geschäftsleiter Michael Hüls. Man muss keine Reichtümer ausgeben, um ein gutes Werk zu tun:  die Kinderwünsche bleiben in einem bezahlbaren Rahmen und: „Bei uns finden die Kunden garantiert alles, was die Kinder sich wünschen“, so Hüls.

Bis zum 17. Dezember wird gesammelt

Das T.E.C. Erfurt und real tragen dafür Sorge, dass die Gaben rechtzeitig zum Fest bei den Kindern ankommen. Bis zum 17. Dezember können Geschenke abgegeben werden, dann wird der Sack mit den Präsenten dem Kinderdorf übergeben. Die Betreuer der Kinder sind sehr angetan von der Initiative des real SB-Warenhauses: „Unsere Kinder freuen sich jetzt schon riesig und sind sehr gerührt, dass es Menschen gibt, die ihnen eine Freude bereiten wollen. Dafür möchten wir uns schon jetzt bei allen Spendern herzlich bedanken.“

Als familienfreundliches Unternehmen möchte real mit dem Wunschbaum ein nachhaltiges Zeichen für Nachbarschaftshilfe setzen und gemeinsam mit seinen Kunden, Kindern eine Freude bereiten. „Wir sind uns sicher, dass wir auch dieses Jahr alle Wünsche mit Hilfe der Kunden erfüllen können“, so das real Team. Für den Fall, dass mal eine Karte ungelesen hängen bleibe, werde das Team von real einspringen und den Wunsch erfüllen.

Liane
stellt ihr neues Album im T.E.C. vor
Festprogramm
Viele Aktionen für Jung und Alt zum Fest...
29.11.2019
Liane
stellt ihr neues Album im T.E.C. vor

Unendlich weit hat sie es von ihrer Heimatstadt Stuttgart bis Erfurt nicht, wenn sie am 6. Dezember um 11 Uhr ins T.E.C. Erfurt kommt. „Unendlich weit“ aber heißt das neue Album, das Schlagersängerin Liane dann hier im Rahmen einer musikalischen Autogrammstunde vorstellt. Die 41-Jährige hat sich vor allem als Live-Entertainerin in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht.

Liane Kaiser hat eine fundierte Ausbildung als Sängerin, sie liebt den Tanz und hatte schon immer den Wunsch, mit deutschen Schlagern die Bühnen zu erobern und die Fans zu begeistern. In den letzten Jahren sorgte sie für Furore auf dem deutschen Musikmarkt, unter anderem konnte sie sich beim Sender SWR4 wochenlang auf dem 1. Platz behaupten. Sie wurde für Fernsehproduktionen gebucht, unter anderem war sie bereits fünfmal bei Stefan Mross in der ARD-Sendung „Immer wieder sonntags“. Auf Mallorca und in Südtirol wurden zahlreiche Videoclips produziert, die regelmäßig im deutschen Fernsehen zu sehen sind. Liane wurde als „Künstlerin des Jahres“ ausgezeichnet und in Wiesbaden wurde ihr der  Medienpreis „smago-award“ verliehen, den bei dieser Gelegenheit auch Dieter Thomas Heck und Florian Silbereisen erhielten.

2005 produzierte Liane ihre erste Single, weitere Produktionen folgten seitdem mit deutscher Pop-, Volks- und Schlagermusik. Ihre CD „Frei sein“ wurde seinerzeit von Stefan Pössnicker produziert, dem musikalischen Direktor von Andrea Berg.

26.11.2019
Festprogramm
Viele Aktionen für Jung und Alt zum Fest

Der schnittige Rentierschlitten ist startbereit, der weiße Vollbart frisch frisiert, die Pakete sind gepackt, bald schneit der nette Herr mit dem roten Outfit persönlich wieder im T.E.C. Erfurt ein und sorgt für festliche Vorweihnachtsstimmung. Vom 5. bis zum 21. Dezember ist der Weihnachtsmann donnerstags, freitags und samstags, sowie auch am Montag, 23. Dezember, zwischen 14 und 19 Uhr im Center. Samstags schaut er zusätzlich 10 bis 12 Uhr vorbei und hält die eine oder andere Überraschung parat.

Viele weitere Aktionen von Kindern (oder für sie) umrahmen in den nächsten Wochen das vorweihnachtliche Geschehen im Center. Die Kindertagesstätte „Liliput“ freut sich schon jetzt auf das Backen von Weihnachtsplätzchen am 26. November um 9.30 Uhr bei real. Zum Auftakt der festlichen Zeit im Dezember zeigt am Donnerstag, 5. Dezember, von 15 bis 15.30 Uhr die Kindertagesstätte „Rabennest“ ihr Weihnachtsprogramm. Der Männerchor Cäcilia 1880 Erfurt-Dittelstedt lässt am Samstag, 7. Dezember, von 15 bis 15.30 Uhr weihnachtliche Weisen erklingen. Die Kindertagesstätte „Johannesplatzkäfer“ präsentiert ihr Weihnachtsprogramm am Donnerstag, 12. Dezember, zwischen 15 und 15.30 Uhr, die „Tanzzwerge“ schließen sich am Freitag, 13. Dezember, zwischen 16 und 16.30 Uhr mit flotten Rhythmen an. Für gute Unterhaltung sorgen am Samstag, 14. Dezember, ab 15.30 Uhr die Gispi Akrobaten. Die Kindertagesstätte „Liliput“ bestreitet das Programm am Donnerstag, 19. Dezember, von 16 bis 16.30 Uhr, ihr folgt die Kita „An der schmalen Gera“ am Freitag, 20. Dezember, im gleichen Zeitraum. Zum Abschluss des vorweihnachtlichen Nachwuchsprogramms haben sich am Samstag, 21. Dezember, ab 16 Uhr noch einmal die „Tanzzwerge“ angesagt.

Viele Rabatte
zum Black Shopping Day im T.E.C. Erfurt
Blutspende
vor dem Fest Gutes tun im T.E.C. Erfurt
22.11.2019
Viele Rabatte
zum Black Shopping Day im T.E.C. Erfurt

Wer am 29. November im T.E.C. Erfurt oft Rot sieht, ist genau richtig beim „Black Shopping Day“ mit seinen vielen Rot durchgestrichenen Preisen, Sonderangeboten und Rabatten in verschiedenen Geschäften. Das Einkaufszentrum lädt zum Schnäppchentag des Jahres schlechthin. Zahlreiche Fachgeschäfte haben bereits verraten, was ihre Kundschaft erwartet, andere, wie real, Media Markt oder Deichmann, lüften das Geheimnis erst am Black Shopping Day.
So gibt Cosmetic Live 25 Prozent Rabatt auf alles, außer bereits reduzierte Ware und Dienstleistungen, und das sogar bis zum 30. November. Apollo sorgt mit 50 Prozent auf alle Sonnenbrillen für den Durchblick. Der K Kiosk bietet eine 30 bis 50 Prozent-Rabattaktion für E-Zigaretten und E-Liquids sowie eine Sammelaktion 10+1 gratis. Auch Mode ist am schwarzen Tag günstig: Mock verspricht zehn Prozent Rabatt pro Einkauf auf alles, Jeans Fritz 30 Prozent auf ausgewählte Artikel und Gina Laura 20% Rabatt. Bei „Outfit“ sind sogar 50 Prozent Rabatt auf ausgewählte Artikel drin. Für die schicke Frisur gewährt Frisör Klier 25 Prozent Rabatt auf alle Produkte (außer Aktionsware).
Wer bis dato noch kein Schnäppchen gemacht hat, kann aufs Reisebüro Wache hoffen. Hier erhält jeder Kunde bei einer Buchung am „Schwarzen Freitag“ ein kleines Überraschungsgeschenk. Vodafone verzichtet auf den Anschlusspreis bei Mobilfunk. Dm spendet dagegen an diesem Tag für einen guten Zweck, damit manche Benachteiligte nicht ganz so Schwarz sehen müssen.

20.11.2019
Blutspende
vor dem Fest Gutes tun im T.E.C. Erfurt

Kurz vor Beginn der Weihnachtszeit etwas Gutes tun – im T.E.C. Erfurt kein Problem! Dort findet am 29. November die letzte Blutspende Aktion des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in diesem Jahr statt. Zwischen 15 und 19 Uhr macht das Spenden Mobil hier wieder auf dem Parkplatz des Centers Station. Wie immer wird der kostbare Lebenssaft schon sehnlichst erwartet.
Zum DRK-Blutspendedienst NSTOB gehören die Landesverbände des Deutschen Roten Kreuz Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Oldenburg und Bremen. Er versorgt die Krankenhäuser und niedergelassenen Ärzte im Einzugsgebiet mit Arzneimitteln aus menschlichem Blut und erbringt transfusionsbezogene Labordienstleistungen. „Blutspenden ist praktische Hilfe auf gegenseitiger Basis. Denn ob durch Unfall, Krankheit oder Operation – jeder von uns kann ganz schnell und vollkommen unverhofft in eine Situation kommen, in der er zum Überleben das Blut anderer braucht. Die Blutspende ist daher die einfachste und direkteste Art, Gutes zu tun“, heißt es bei der Organisation. Über 35.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer bilden die Basis des Blutspendewesens. Dabei sind sie Teil einer lebendigen, einzigartigen Gemeinschaft, organisiert im Roten Kreuz, freiwilligen Feuerwehren, Vereinen, Interessensgemeinschaften und Unternehmen.
Beim 4. Spendetermin in diesem Jahr können sich die Teilnehmer wieder im Center vor dem Euro Döner im T.E.C. Erfurt anmelden. Dort gibt es nach getaner guter Tat zur Stärkung auch einen kostenlosen Imbiss. Unter allen Blutspendern des Tages werden als kleines Dankeschön vier Centergutscheine des T.E.C. Erfurt im Wert von jeweils 20 € verlost.
Wer mithelfen möchte: Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren Blut spenden. Mehrfachspender können nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspende Dienstes bis zu einem Alter von 72 Jahren (bis zum 73. Geburtstag) spenden. Frauen können viermal, Männer sogar sechsmal innerhalb von zwölf Monaten aktiv werden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens acht Wochen liegen. Mitbringen sollten die Blutspender/innen ihren Unfallhilfe- und Blutspenderpass, bei Erstspendern reicht ein amtlicher Lichtbildausweis.

Seite 1 von 45