Helfende
Hände nicht nur im Büro
Geburtstagstort...
kommt der Erfurter „KiK“ e.V. zu Gute...
14.01.2017
Helfende
Hände nicht nur im Büro

Das hilft! Während der Abwesenheit der beiden Mitarbeiterinnen im Centermanagement oder zum Beispiel bei Krankheitsfällen und in der Urlaubszeit stehen den Kunden und Centermietern die drei Aushilfen des Centermanagements, Sophia Göpfert, Annalena Held und Annika Landgrebe, als Ansprechpartner zur Verfügung. Und sie sammeln damit Erfahrung neben ihrem Studium…

Das Aufgabengebiet ist abwechslungsreich: immer, wenn eine helfende Hand gebraucht wird, kommen die studentischen Aushilfen zum Einsatz. Sei es bei klassischen Bürotätigkeiten, Posteingang und –ausgang, der Pflege von Datenbanken, Gestalten von Präsentationen bis hin zum Verkauf von Centergutscheinen. Auch das Dokumentieren der erschienenen Presseartikel fällt in ihren Aufgabenbereich. Gelegentlich unterstützen die Aushilfen auch vor Ort in der Ladenstraße bei Aktionen wie beispielsweise dem alljährlichen Kinderfest oder als Weihnachtself während des Wunschzettelschreibens zu Weihnachten. Vor allem das Verteilen von Give Aways, also kleinen Geschenken, bereitet ihnen neben den Büroarbeiten viel Spaß, denn hier kann man Groß und Klein eine Freude machen, berichten die Drei.

Alle Aushilfen haben während ihres Studiums mit dem Fach Management Berührungspunkte und sehen den Job als gute Möglichkeit, ihr theoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden.

09.01.2017
Geburtstagstorte
kommt der Erfurter „KiK“ e.V. zu Gute

Anlässlich des 20. Centergeburtstages des T.E.C. wurde eine Geburtstagstorte, gesponsert von „Sternenbäck“, an die Kunden des T.E.C. gegen ein kleines Entgeld weitergereicht. Dieses Geld sollte an einen gemeinnützigen Verein gespendet werden. Nun konnte Center Manager Emanuel Michael einen Scheck über 250 Euro an „Kontakt in Kriesen“ e.V. überreichen.

Birgit Vogt nahm ihn voller Freude entgegen und wusste auch sofort, wofür das Geld verwendet wird. „Wir möchten damit ein Zimmer einrichten, in dem Kinder von Familien, die wohnungslos geworden sind, in aller Ruhe ihre Hausaufgaben machen und auch spielen können.“

Zwei Wochen
saustark shoppen
02.01.2017
Zwei Wochen
saustark shoppen

Diese Schweinerei hinterlässt garantiert keine Spuren, vor allem nicht im Geldbeutel: Das T.E.C. Erfurt erhebt für zwei Wochen das freundliche rosa Tier mit dem Ringelschwänzchen zum Wappentier und bläst zur großen „Sparschweinerei“. Gerade nach den Feiertagen ist der Bedarf nach niedrigen Preisen bekanntlich groß. Vom 2. bis 14. Januar bietet das Einkaufszentrum daher „saustarkes Shoppen“ und die Geschäfte des T.E.C. Erfurt legen sich „saumäßig“ ins Zeug mit Sonderaktionen und Sonderangeboten.