Proviant
für den Vatertag
Erdbeerverkauf
Im T.E.C. gibt’s frische Früchtchen
05.05.2018
Proviant
für den Vatertag

Die einen sind „mit’m Radl da“, die anderen sind im T.E.C. mit dem Bollerwagen willkommen: Zum Vatertag am 10. Mai können sich die Herren der Schöpfung hier in den Tagen zuvor zünftig mit allem Drum und Dran eindecken, um den traditionellen Zug durch die Natur oder die Gemeinde genießen zu können. Dabei muss der Bollerwagen nicht in der Garage bleiben: Im T.E.C. darf das Wägelchen zum Einkauf mitgebracht werden – dann ist gleich alles am richtigen Platz für den großen Tag und ein „stilechtes“ Einkaufserlebnis garantiert.
Alles, was Männerherzen höher schlagen lässt, bietet das T.E.C. Erfurt zum Vatertag an. Bollerwagen, Bier und vielleicht noch eine Bratwurst zur Stärkung werden sicher gebraucht, wenn es an Christi Himmelfahrt auf Tour geht. Für die Herren der Schöpfung seit über hundert Jahren gern ein Anlass, im Kreise Gleichgesinnter durchzustarten. Die „flüssigen Wegbegleiter“, Grillgut, Klingeln, Gehstöcke und sogar die berühmten Bollerwagen sind startklar – in den Fachgeschäften des T.E.C. Erfurt.

03.05.2018
Erdbeerverkauf
Im T.E.C. gibt’s frische Früchtchen

Sie ist rot, süß und hat mit ihren Rundungen schon viele verführt: endlich beginnt in diesen Tagen die Erdbeerzeit. Nun kommen die süßen Früchtchen aus heimischen Landen – im T.E.C. Erfurt bietet der Erdbeerhof Gebesee die „beste Freundin der Schlagsahne“ täglich an. Ein Verkaufswagen steht am Haupteingang gleich gegenüber dem Spargelstand. Center Manager Emanuel Michael freut sich, „dass damit ein weiterer regionaler Obst- und Gemüseproduzent hier seine Spezialitäten anbietet. Das spart nicht nur lange Transportwege und garantiert somit Frische, sondern zeigt auch, dass wir uns mit den benachbarten landwirtschaftlichen Erzeugern verbunden fühlen.“

Rund 170.000 Tonnen Erdbeeren werden pro Jahr in Deutschland geerntet, für Liebhaber von frischem Obst ist es immer ein besonderes Datum, wenn die heimischen köstlichen süßen Beerenfrüchte Saison haben. Die deutschen Beeren haben kürzere Lieferwege und können daher reifer geerntet werden und so ihr volles Aroma entfalten. Und Gebesee ist schließlich nicht weit entfernt von Erfurt…

Köstlich, kalorienarm und bekömmlich

Die Erdbeere ist ein echter Schatz der Natur, ist vielseitig verwendbar, kalorienarm und hat ein köstliches Aroma. Sie gehört zur Familie der schönen Rosengewächse, schmeckt gut mit Sahne oder im Salat – und sie macht schön: als erfrischender Badezusatz, als beruhigende Maske mit Quark, Honig und Sahne oder als Essenz in wohltuendem Gesichtswasser. Mit gerade mal 32 Kalorien pro 100 Gramm sind die zarten Früchtchen äußerst bekömmlich. Im Jahr isst jeder Deutsche ungefähr 2,3 Kilogramm der kleinen Vitamin-Bomben. Frische Erdbeeren haben mehr Vitamin C als Orangen oder Zitronen. Schon eine Portion von 125 g frischer Erdbeeren deckt den täglichen Bedarf an Vitamin C.

Zusätzlich stärken die Vitamine A und B unsere Abwehrkräfte, und wichtige Mineralien wie Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen und Fluor fördern unsere Gesundheit. Die Fruchtsäure und die Aromastoffe der Erdbeere sollen wohltuend für die Verdauung sein. Traditionell werden Erdbeeren wegen ihres hohen Eisengehalts als Heilmittel bei Blutarmut und Bleichsucht empfohlen. „Kaum zu glauben, aber wahr: Erdbeeren enthalten etwa doppelt so viel Asparaginsäure wie der Spargel. Diese Asparaginsäure ist der Inhaltsstoff, für den der Spargel so sehr gelobt wird. Diese Säure wirkt harntreibend und sorgt für eine milde Entwässerung“, weiß man im Erdbeerhof Gebesee.

So bleiben die empfindlichen Früchte frisch

Am besten schmecken Erdbeeren mit dem richtigen Frische-Reife-Grad: Sind die grünen Blättchen frisch und fest, so ist auch die Frucht selbst frisch. Sie soll prächtig rot und fest sein. Erdbeeren sind sehr druckempfindlich und sollten daher vorsichtig transportiert werden. Damit sie auch zu Hause möglichst lange appetitlich bleiben, sollten die ungewaschenen Früchte abgedeckt an einem kühlen Ort oder im Gemüsefach des Kühlschranks gelagert werden. So bleiben die Erdbeeren bis zu zwei Tage frisch und lecker.
Vor der Zubereitung sollte man frische Erdbeeren vorsichtig mit weichem Wasserstrahl reinigen. Für unbeschwert leichten und doch zuckersüßen Erdbeer-Genuss gibt man einen Spritzer Orangen- oder Zitronensaft hinzu. Dies verstärkt den süßen Geschmack. Zucker gehört, wenn überhaupt, erst vor dem Servieren auf die Früchte.

Traditionsbetrieb sattelte von Vieh auf Pflanzen um

Der landwirtschaftliche Traditionsbetrieb Erdbeerhof Gebesee betrieb zunächst Milchviehhaltung sowie Schweinemast. 2003 wurde der Betrieb im Rahmen einer Umstrukturierung von der Tierproduktion auf eine Pflanzenproduktion umgestellt. Dabei spezialisiert er sich auf den Anbau von Erdbeeren und Pflanzkartoffeln. Derzeit werden mehr als 600 Hektar landwirtschaftliche Flächen großflächig bewirtschaftet. Zusätzlich zu den Hauptprodukten werden auch Spargel, Äpfel und andere landwirtschaftliche Erzeugnisse angeboten. Und zwar an mehr als 120 überregionalen Verkaufsständen.

Mai, oh Mai
Frische Ideen für den Wonnemonat
Grillwochen
im T.E.C.
26.04.2018
Mai, oh Mai
Frische Ideen für den Wonnemonat

Mai, oh Mai! Zum Start in den Wonnemonat ist auch das T.E.C. von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt. Ob für den schwungvollen Tanz in den Mai, den bevorstehenden Muttertag oder die zünftige Gartenparty – in den Fachgeschäften sprießen viele frische Frühlingsideen und treiben bunte Blüten. Schließlich gilt der Monat wegen der Hauptblütezeit der meisten Pflanzen als „Blumenmond“. Auch wenn die Temperaturen zwischendurch mal einen leichten Durchhänger haben, orientiert sich in diesen Wochen doch alles Richtung Frühling mit lauer Luft und Blütenduft.

Wer sich noch schnell chic machen möchte, bevor es zum Stelldichein unter dem Maibaum geht: Topaktuelle Textilien von Jeans Fritz, Bonita, Gina Laura, Engbers, Mock Women & Men, Ernsting´s Family oder dem Adler Modemarkt, schöne Schuhe von Deichmann und eine frische Frisur von Cut and Colors oder Frisör Klier sind hier ganz schnell unter einen Hut zu bekommen. Und es bleibt sicher noch Zeit und Gelegenheit für ein schickes „Tischlein deck‘ dich“ mit aktuellen Accessoires und deftigen Zutaten von real oder Aldi für ein „Maisterliches“ Grillbüffet unter dem Maibaum mit Maibock oder -schorle…

23.04.2018
Grillwochen
im T.E.C.

Das T.E.C. Erfurt bläst zur Grillsaison – vom 23. April „biss“ 5. Mai sind alle Freunde heißer Öfen willkommen, um bei den Grillwochen einen Blick zu werfen auf die neuesten Errungenschaften rund um das Grillen auf dem heimischen Balkon oder im eigenen Garten.

Wer also demnächst Rauchzeichen über dem T.E.C. Erfurt aufsteigen sieht, hat in Sachen Vatikan oder Wilder Westen nichts verpasst. Viel- mehr haben hier die heißen Öfen Hochsaison, denn das Einkaufszentrum lädt zu den Grillwochen ein. Ob jede Menge (Holz-)Kohle glüht, ob die Freunde einer knackigen Thüringer „Gas“ geben oder wie „elektrisiert“ ihre Steaks garen – die Freunde des nahrhaften Hobbys sollen bei der Veranstaltung voll auf ihre Kosten kommen.

Im T.E.C. kann man sich zwei Wochen lang ausführlich informieren, welcher Grill nun der Richtige ist. Ob Holzkohle-, Elektro- oder Gasmodell, im T.E.C. präsentieren sich eine Fülle von Klassikern und Marktneuheiten wie der „Smoker“. Media Markt, real und Obi sorgen dabei für ein großes Angebot und Beratung. Dazu gibt es im T.E.C. Erfurt auch gleich die passenden „Zutaten“ von der Wurst bis zur Sauce und von der Kohle bis zur Gaskartusche…Wer zum Grill übrigens noch einen Tisch oder Gartenstuhl sucht, wird auch direkt bei real,- fündig.

„Erste Hilfe“ für beste Rezepte und heiße Tipps sind bei den Grillwochen garantiert. Das T.E.C. lädt am 28. April von 12 bis 17 Uhr zum Showgrillen mit einem Vertreter von „The Real BBQ-Brothers“ aus Gotha inklusive Verkostung (am Mitteleingang). Die Event Caterer um Steffen Semmann versprechen ihrem Publikum innovative geschmackliche Erfahrungen aus Fleisch & Fisch sowie vegetarischen Gerichten mit selbst kreierten Soßen und perfekt abgestimmten Beilagen. Zudem verteilen gute Geister an diesem Tag neben den Leckereien, die von den Grill Brothers kreiert werden, zwischendurch Grillzangen und Kochlöffel an die Besucher.

Musikalisch wird es während der Grillwochen auch: am 24. April kommt Anna Carina Woitschack mit ihrem Liebsten und Gesangspartner Stefan Mross zur Autogrammstunde um 11.30 Uhr ins Center. Sie stellt ihre neue CD „Liebe passiert“ vor. Sicher auch ein heißer Tipp!

Gratis parken
Für PS-Brummer gibt es große Lücken
Spargelzeit
hat im T.E.C. Erfurt begonnen
20.04.2018
Gratis parken
Für PS-Brummer gibt es große Lücken

„Ich drehe schon seit Stunden hier so meine Runden…ich finde keinen Parkplatz, ich will zu dir, Schatz….“ Herbert Grönemeyer machte aus dem Aufreger für jeden Autofahrer schon vor Jahren einen Hit. Auch wer in Erfurt zum Einkaufen unterwegs ist, könnte so manches Mal ein Klagelied von Parkplatznöten anstimmen, wenn die einzige Lücke gerade von einem Mitbewerber weggeschnappt wird, der Parkscheinautomat einen Mordsappetit hat und auch das Parkhaus kräftig zulangt. Hätte sich Herbert Grönemeyer einst im T.E.C. Erfurt verabredet, wäre sicher alles gut gegangen. Die Besucher des Einkaufszentrums wissen aus Erfahrung: hier gibt es 1.400 kostenlose Parkplätze, 212 von ihnen sogar im XXL Format für dicke PS-Brummer, aber auch für all jene, die mehr Platz beim Aus- und Einsteigen benöti-gen. Ein guter Start ins Einkaufsvergnügen.

So viele schöne Dinge gibt es im T.E.C. Erfurt – und man kann sie mühelos nach Hause schaffen. Kofferraum auf und los geht’s! 400 der 1.400 Parkplätze befinden sich in der Tiefgarage, von dort kommt man bequem und trockenen Fußes ins Shopping Paradies. Und nicht nur das: das Gewölbe hält die Autos im Sommer schön kühl und erspart im Winter das lästige Scheibenkratzen.

Aufwändiges Rangieren, oft verbunden mit nervendem Hin und Her, kann man bereits seit dem vergangenen Jahr im T.E.C. getrost vergessen. Weil der Trend zum „dicken Auto“ weiter anhält, aber auch, um Kunden mit mehr Platzbedarf den Einkauf komfortabel zu gestalten, wurden 212 Parkplätze aufs XXL Format gebracht, weitere sollen in diesem Jahr folgen. „Die Autos werden immer breiter, viele unserer Kunden fahren SUV, da wurde es Zeit, dass wir auch entsprechenden Parkraum schaffen“, sagt Center Manager Emanuel Michael. „Von den breiteren Lücken können aber auch beispielsweise ältere Menschen profitieren, die etwas mehr Bewegungsspielraum beim Ein- und Aussteigen benötigen, oder Kunden, die einen Kinderwagen oder –sitz transportieren. Wir haben dafür schon viele positive Rückmeldungen bekommen.“ Was auch ganz allgemein für das großzügige Rundum-Sorglos-Parkplatzangebot des T.E.C. Erfurt gilt. So können hier Schnäppchen oder Schätzchen mühelos ausgesucht und später nur einen Katzensprung entfernt eingeladen und abtransportiert werden…

17.04.2018
Spargelzeit
hat im T.E.C. Erfurt begonnen

Jetzt wird das „weiße Gold“ geerntet: in alter Tradition bietet das T.E.C. Erfurt auch in diesem Jahr wieder direkt vor dem Haupteingang von Montag bis Samstag ab acht Uhr Spargel aus Kutzleben an. Der Verkauf der Köstlichkeit hat gerade begonnen. Wer nicht seine eigene Fingerfertigkeit unter Beweis stellen möchte, kann sogar jeweils von Mittwoch bis Samstag den Spargel gleich vor Ort maschinell schälen lassen. So lassen sich frisch zubereitete Spargelgerichte noch umso mehr genießen. Das passende Dessert gibt es jetzt auch ganz frisch im T.E.C., denn köstlicher Rhabarber aus der Region hat jetzt ebenfalls Saison.

Spargel ist ein königliches Gemüse und schlankes Vergnügen zugleich: Bis zum 24. Juni werden die weißen Stangen traditionell von flinken Händen gestochen und landen schon wenig später beim Verbraucher. Das ist keine Hexerei, denn auch das T.E.C. bezieht einen Großteil des wohl edelsten Gemüses direkt aus der Nachbarschaft. So können sich Genießer auf beste und frischeste Qualität verlassen. Kaum recken sich die weißen Spitzen der rund 20 cm langen Spargelstange ans Tageslicht, da naht auch schon das – gebogene – Messer. Schnell müssen die geübten Erntehelfer sein, denn bei idealen Erdtemperaturen ab 16 Grad wächst Spargel um knapp einen Zentimeter pro Stunde. Ein Wettlauf mit der Zeit – die sandigen Hügelbeete müssen zweimal täglich sorgfältig kontrolliert und abgeerntet werden. Ist des Spargels Spitze durch zu viel Lichteinfluss violett, verliert das Gemüse an Wert.

Über 110.000 Tonnen Spargel werden jährlich in Deutschland geerntet. Meist ist es der weiße Bleichspargel, der hier bevorzugt mit Sauce Hollandaise, Kartoffeln und Schinken zur Delikatesse gekrönt wird. Spargel gilt als Schlankmacher (ohne die herrlichen Saucen), denn er besteht zu 93 Prozent aus Wasser, hat 20 Kalorien pro 100g und kurbelt die Entwässerung an. Gesund ist er auch durch seinen Gehalt an lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Der Volksmund bringt es auf den Punkt: “Wer Spargel isst, der sündigt nicht.”

Seite 16 von 35